Startseite
  Über...
  Archiv
  Me, my Family and Friend´s
  Selbst geschriebene Lieder!!
  Lieder die mir sehr viel bedeuten!!!
  Meine Mukke!!
  Höllische Namen
  Gästebuch
  Kontakt

   Lena´s HP
   Julez HP
   Lisha´s HP
   Steffi´s HP
   Amei´s HP
   Yvönnchen´s HP
   Anto´s HP
   Pumpkin Heads HP

Pumpkin Heads

http://myblog.de/devi-n

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wackööööön!!!

Joa so, ich mach mal jetzt nen Eintrag über Wacken, wollt ich schon so lange machen, habe aber nie die Zeit gefunden und nun wo ich am Wochenende kaum was gemacht habe, habe ich mal die Zeit gefunden *g*...

Joa also, ich fang den mal einfach an...

Donnerstag:

Also wir wollten Mittwoch um 3 Uhr morgens los, da aber unser lieber Freund Herr Jäckel verpennt hatte, mussten wir noch ne geschlagene stunde warten und wir waren alle schon voll nervös und aufgedreht, als die dann endlich da waren haben wir unsere Auto´s bis zum Rand voll gepackt und dann mal so um 4 Uhr los. So sind wir dann auf der Autobahn gefahren und hätten beinahe 3 Unfälle gehabt, weil die alle so bekloppt gefahren sind, nun ja sind aber halt durch glück heile angekommen, trotz der 24 stunden die man schon wach war, hatten wir immer noch richtig geile Stimmung! Dann haben wir erst mal unsere Zelte und unsern Pavion aufgebaut, uns nen Fass hinterher aufgemacht und erst mal entspannt, dann hat der Devin erst mal ne stunde gepennt und dann ging es ihm auch wieder richtig gut und hatte auch gleich schon wieder nen neues Bier in der Hand. So sind wir dann um 12 Uhr zu den Shop´s gegangen und haben trotz der 2 stunden warten keine Shirt´s mehr bekommen, was uns sehr runtergezogen hat, so haben wir uns gedacht, holen wir nen paar Wackenbiere und joa, gesagt – getan, sind dann noch aufs Festivalgelände gegangen und haben uns das da schon nen bisschen angeguckt, um sich für später nen gedanklichen plan zu machen. So sind wir dann wieder zurück zum Zelt und haben erst mal gegessen, was richtig göttlich war, bei Regen unterm Pavion grillen, fette Sache. So haben wir noch nen paar Besucher bekommen und war alles richtig Funny. Dann sind wir zu „Transilvanian Beat Club“ gegangen, wo es richtig voll war, weil das nur im Partyzelt war und es wollten selbstverständlich mehrer Leute was von den Leuten von Eisregen sehen, die in der Band als sogenannte Gastspieler spielen, nun ja, so haben wir uns dann „Die Michael Schenker Group“ angeguckt und hinter „Scorpions“, ja ich weiß was jetzt kommt ?!?!?! Deswegen schreibe ich auch gleich weiter und sage euch, dass wir nur da geblieben sind, weil wir keine Lust hatten zum Zelt zurück zu gehen und Party machen wollten, so gingen „Scorpions“ auch so langsam zu ende und wir sind weiter ins Partyzelt, wo die Post abgegangen ist, also wenn mal so im Zelt an die 6000 Tausend Leute „One von Metallica“ mit singen, dann bekommt man doch schon ne Gänsehaut!! Dann waren wir da bis 3 halb 4 sind dann zum Zelt zurück gegangen und haben da noch nen Bier getrunken. Das war der Donnerstag!!!

Freitag:
Also Freitag war schon ne menge mehr los, sind halt um 9 Uhr war das glaube ich aufgestanden und haben erst mal jeder nen Sandwitch gegessen und dann haben wir auch schon nen Fass angestochen, Saßen dann schön da rum und hatten schon wieder Hunger so um 12 und haben dann den Grill wieder angeschmissen so, haben dann gegessen, jeder noch nen Bier getrunken und wir sind dann zum Metallmarkt gegangen was auch richtig lustig war, hab dann endlich nen Nietenarmband gefunden das mir gefällt und auch vom Preis akzeptabel war, dann noch nen paar cd´s und dvd´s und 1 oder 2 shirt´s, dann warst das aber auch, dann sind wir zurück gelaufen und konnte mich auch gleich wieder fertig machen, weil ich „Six Feet Under“ und „Ektomorf“ sehen wollte (nä Julez ), soweit so gut, haben die dann gesehen und ich muss sagen, „Six Feet Under“ waren richtig geil und „Ektomorf“ konnte man sich gut angucken. Sind dann wieder zurück, also sehr viel Gelaufe muss ich dazu sagen, obwohl das alles so klein war, aber naja egal, angekommen am Zeltplatz haben wir erst mal nen Bier aus unseren Wacken Literkrügen getrunken, nach dem Leer war, haben wir das nächste Fass angestochen, haben die Krüge voll gemacht und sind dann zum Festivalgelände gelaufen, ich in meinen Styllisttischen Schottenrock, wurde nicht kontrolliert, was ich richtig fett fand! So sind wir Pünktlich zu „In Extremo“ da gewesen und sind sogar ziemlich weit nach vorne gekommen aber es haben mich einige richtig genervt, die verdammten Diver, ach wie ich diese Leute verhasse, immer musste man nach hinten gucken, ob da nicht einer kommt, echt nervig aber im Großen und ganzen war die Show wieder mal (3tes mal) richtig geil und natürlich die Musik. Nach „In Extremo“ sind wir nen bisschen rumgelaufen und haben was gegessen, dabei haben wir nen bisschen was von „Canivore“ und „Korpiklaani“ gesehen und ich muss sagen, „Korpiklaani“ sind richtig geil, dann sind wir wieder zu unserer nächsten Favorisierten Band gegangen und zwar „Children of Bodom“ (2tes mal) und wir sind so abgegangen wieder mal, kennt man ja nicht anders von uns *g*, so sind wir dann wieder weiter zu „Celtic Frost“ gegangen und haben da eher ne Pause gemacht, obwohl wir da nach vorne wollte aber dann doch keine Lust hatten, da ja noch 1 Band für uns offen stand wo wir noch hingegangen sind, brauchten wir die Pause, in der Zeit habe ich mich irgendwo aufn Boden hingelegt und ne stunde gepennt, aber dennoch mussten wir ne halbe Stunde warten und uns tat schon alles weh, aber nun ja, gehört dazu und haben dann nicht schlapp gemacht, nun fing unsere Band an „Amon Amarth“ und wir sind so weit es ging nach vorne und WoW die Band war so knülle, nur nen bisschen leise was mich nen bisschen angekotzt hat, joa aber sonst würde ich mir immer wieder an tun!! Dann sind wir wieder zurück zum Zelt gelaufen und das hat so lange gedauert, richtig schlimm! Joa aber war wieder mal nen gelungener Tag!

Samstag letzter Feiertag des Festivals:

Also der Samstag war am härtesten vom ganzen Wochenende, also erst mal sind wir wieder so um 9 Uhr aufgestanden und haben erst mal lecker Brötchen gegessen, die meine Schwester uns mitgebracht hatte, göttlich so was auf ein Festival zu essen. Joa nach dem frühstück haben wir gleich wieder nen fass aufgemacht und ich war so gut drauf, dass ich erst mal 2 Liter getrunken hatte, der Nachteil war aber das ich in der prallen sonne saß und nicht unterm Pavion, so hab ich dann ganz schnell nen Sockenschuss bekommen *g* und ich war wieder am schlafen... So dann hatten wir nix mehr in unserer Kühltruhe zum futtern und mussten uns Üblerweise was aufn Festivalgelände holen, da wir auch pünktlich dahin wollten und auch noch „Soulfly“ gesehen hatten in vollem Gange freu war es uns dann auch egal so haben wir uns dann was geholt und es war die größte Hitze überhaupt...So sind wir dann weiter zu „Whitesnake“ weil nix besseres zu tun gab und für ne Stunde zurück zum Zelt lohnte auch nicht wirklich, aber da der Devin ja leicht krank geworden ist und es mitn Magen hatte, konnte er nachher nicht mehr saufen, da er NCP Tropfen genommen hatte und meine Schwester ist auch Krank geworden an den Tag, bis auf das ich nix mehr trinken durfte ging es mir wieder besser und musste sogar nicht Kotzen freu joa, da waren wir dann bei „Whitesnake“ und war garnet mal schlecht obwohl wir die nicht sehen wollten. Dann mussten wir uns entscheiden ob wir zu den „Apokalyptischen Reitern“ oder zu „Emperor“ gehen, wir haben uns für „Emperor“ entschieden, da es die einzigste Deutschland Show war und ich muss sagen, dass die doch was unter der Haube hatten, naja „Die Reiter“ werden wir noch schnell genug wieder sehen! So war dann „Emperor“ vorbei und haben dann unsern Freund „Lemmy“ bei seiner Arbeit zu geschaut, wie er das Publikum wieder in seinen Bann reist und alle gut gelaunt und voller Freude an der Show teilnahmen, also wieder mal geil „Motörhead“ (2tes mal) (für die es immer noch nicht rauslesen, Lemmy ist der Sänger/Bassist und Gründer der Band)! Als Lemmy fertig war ging es gleich weiter mit „Finntroll“ da die Techniker keine Zeit hatten die Kameras umzubauen, konnte man von den ersten Sekunden nix sehen, da Lemmy die Pause/Umbauphase noch in Anspruch, für sein Programm genommen hat. Aber war halb so wild, konnte nach nen paar Sekunden was sehen und das war schon recht geil, die Show war echt WoW aber die Tontechniker hatten wieder Probleme alles unter einen Hut zu bekommen, weil 6 Hammerklingende Instrumente zusammen in einen Rahmen halten, ist nicht leicht aber die haben das dann doch noch ganz akzeptabel hinbekommen, von daher hat sich niemand beschwert!!! So und dann Kahm, unsere Favorisierteste Band überhaupt, auf Deutsch gesagt, unsere Lieblings Band „Subway to Sally“ also aufn Open Air Bringens die 7 nicht so wirklich, da finde ich ne Halle angebrachter, weil das zusammen leben von Band und Publikum ist so nur zu weit auseinander und kann keine Bindung aufgebaut werden und der Sound war da auch nicht sehr pralle, da man „Eric“ kaum gehört hatte heul aber sonst, ging es, war ganz okay bis gut, joa, von der Bühnen Show konnte man ja auch nicht wirklich viel erwarten, es geht einfach nicht „Subway to Sally“ draußen!! Naja, hab se nun zum 5ten male gesehen und ich kannte natürlich alle Texte und haben sehr, sehr, sehr gut mitgemacht, wie es sich halt als Hardcore-Fan gehört!! Das war dann der Samstag, haben an den Tag 9 Stunden am Stück gestanden und uns tat alles weh, wir waren froh am zelt angekommen zu sein und einfach nur rein im Schlafsack!!

Sonntag Abfahrt:

So wir wollten möglichst früh weg, das ist uns aber nicht so wirklich gelungen, da unser 2ter Fahrer noch am pennen war, weil er ja noch einen drauf machen musste, als das nicht schon genug ist, ist er erst in sein Zelt gegangen hat sich da normale Schuhe angezogen, naja nur einen eher gesagt und ist dann rüber im Zelt meiner Schwester und meinen Schwager reingehumpelt, hat den Schlafsack meines Schwagers geklaut und sich erst mal pennen gelegt, also brauchte er sein Zelt nicht für die Nacht! Als er dann mal aufgestanden ist konnte wir auch den Rest unserer Sachen abbauen und den Pavion demolieren und Zertrümmern, als dies geschehen war, haben wir nur noch gepackt und mussten noch nen Fahrer Tauschen, da der Offizielle Fahrer noch zu besoffen war um zu fahren, war auch besser so, nur dass wir nach 1 Stunden nur 15 Kilometer gekommen sind, war nen bisschen erniedrigend, da es noch totalen Stau gab und haben ne andere Abfahrt genommen, so kamen, nen bisschen schneller voran! So nach 2 stunden hatten wir Rast gemacht bei Burgerking nach dem Elbtunnel und es tat richtig gut so was leckeres zu essen und da hatte mich dann auch ne Freundin von mir gesehen (wenn se das liest, weißt se das auch wieder )! Okay fertig mit der kleinen Mahlzeit ging es weiter Richtung Heimat und mussten selbstverständlich nen bisschen Radau da machen, wo sich dann alte Leute aufgeregt hatten und wir die voll zur Verwirrung gebracht hatten xD dass war richtig geil!! Joa, dann sind wir so um 6 Uhr abends zuhause gewesen und erst mal im Pool rein, mit allen Sachen, oh man, war das geil! Joa, dann halt Sachen ausgeladen und einfach nur irgendwie und irgendwo hinlegen!

So das war´s dann erst mal wieder von mir, aber es kommt bald wieder was Die Sommerferien Zusammenfassung und und und....

Also machst gut und bleibt Sauber ,bis denne dann, Mit freundlichen Grüßen aus Wacken....
5.9.06 18:15
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung